Welches Café darf’s denn sein?

Die Stadt hat einiges zu bieten. In dieser Rubrik verrät euch das Doku-Team Print täglich die besten Insider Tipps rund um Essen, Trinken und Kultur. Das Wichtigste zu Beginn: Kaffee.

Kafi Franz
Kafi FranzLust auf einen kurzweiligen Kaffeetratsch unter Freunden? Mit gemütlichem Ambiente lädt das Kafi Franz zum Schlemmen und Verweilen ein. Ob Frühstücksplausch, schnellen Lunch oder kleinen Snack, neben diversen Kaffe -Spezialitäten werden auch die kulinarischen Bedürfnisse gedeckt. Die Hausspezialität, das Eiskaffee mit Vanillesirup, begeistert nicht nur Kaffeeliebhaber und macht eindeutig Lust auf mehr.

Fazit: Der perfekte Kaffee- und Kuchen-Treffpunkt.
www.kafifranz.ch
Di – Do: 9h – 23h
Fr & Sa: 9h – 00:30h

 

 

Kaffeehaus
KaffeehausIn diesem kreativ eingerichteten Café kommen die Gourmethipster und Kaffeekenner unter euch auf ihre Kosten. Eine dampfende Tasse frisch gerösteter Kaffee aus hauseigener Röstmanufaktur bringt den Kaffeegenuss auf ein neues Level. Kreativität und Innovation liegen förmlich in der Luft, ein perfektes Umfeld für produktive Arbeitsstunden oder einen behaglichen Lesenachmittag. Das Vorbeischauen lohnt sich, neben Kaffee und Kuchen stehen auch diverse kulturelle Angebote auf der Karte.
Fazit: Kaffeekunst auf hohem Niveau.
www.kaffeehaus.sg
Di – Fr: 8h – 18h
Sa: 9-18h
Bei Kultur bis 22h30

 

 

[Ad]hoc
AdhocFür einen schnellen Koffeinshot ist das [Ad]hoc die perfekte Anlaufstelle. Unkompliziert und preisgünstig, um an Ort und Stelle zu trinken oder zum Mitnehmen, bietet die Studentenschaft eine beliebte Alternative. Übrigens : Mit dem Gastropass für 39 Franken pro Semester kriegt man auf jedes Getränk einen Franken Rabatt. Dazu einfach nach dem Bezahlen an der Kasse die Legi an einem der neuen Automaten aufladen und bedrucken lassen.
Fazit: Überlebenswichtiger Kaffee-Stop auf dem Campus.
[Ad]hoc auf Facebook
Mo-Do: 12-24h
Freitag: 10-20h

(Alexandra Furio, Anna Burch)

0 Kommentare zu diesem Artikel


Schreiben Sie einen Kommentar